10.9.2008

Notizbuch (Cubase)

Die letzten Tage habe ich im Büro Musik gemacht - unter Kopfhörern, um die Kollegen nicht zu belästigen, aber keinesfalls heimlich, illegal gewissermaßen.

Ich habe ein Feature endlich in der Praxis testen können, das in einer zukünftigen Cubase-Ausgabe ein gewisses Gewicht haben soll beim Versuch, neue Kunden vom Programm zu überzeugen, und alten Usern das Geld für ein Update aus der Tasche zu ziehen. Das war zunächst ein Höllenspaß - wie gesagt: ich habe Musik gemacht -, und dabei noch die Bestätigung, daß man bei Steinberg noch Sachen ins Rollen bringen kann, die nicht nur ein "Me Too" bedeuten.

Ich will (und darf) nicht mehr zum Thema sagen - das Datum heute halte ich aber mal sicherheitshalber in Form eines Eintrags im Blog ganz, ganz fest.

(Kommentarfunktion z.Zt. deaktiviert.)
Array 54.163.42.154&&01:47 - 13.12.&&4&&(unknown)&& &&CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)&&