30.1.2008

Notizbuch

Seit gestern sitze ich vor einer WordPress-Installation (auf einem local Apache-Server), und versuche zu verstehen, wie ich meine bestehende (diese) Site migieren kann. Eigentlich sollte das ganz einfach sein. Bei meinem Versuch, "ZenPhoto" als Ersatz für mein eigenes (Galerie-) Skrip zu installieren, bekomme ich aber bloß Fehlermeldungen (angeblich existiert die Datenbank nicht). Nach dem dritten Versuch ist dann die Adminseite von WordPress nicht mehr aufrufbar: das ist bloß noch eine "white page", nichts, leer, "Seitenquelltext anzeigen" im Firefox zeigt null Byte.

Das Problem ist nicht unbekannt, googeln nach "wordpress white page admin" bringt 163.000 Treffer, aber keine Lösung. Ich habe eine Lösung gefunden: Apache weghauen und neu installieren.

Prima. Das kann (könnte) ja heißen, daß die WordPress-Datenbank geschreddert wurde. Wenn ich mir vorstelle, daß alle Datenbanken mit den Einträgen der letzten 10 Jahre möglicherweise hinüber sind (weil - z.B.- sich irgendein Plugin nicht als der nette Kerl von gegenüber herausstellt, sondern als ein richtig Scheiße programmiertes Script, von Schlimmern zu schweigen), dann...

Irgendwie habe ich den Verdacht, daß es einfacher ist, die Sachen doch noch zu lernen, die ich wichtig finde (RSS und Trackback), als den ganzen Kram von - wie auch immer altruistisch gestimmten - Fremdanbietern einzukaufen. Auch wenn es (=WordPress / OpenSource whatever) nichts kostet: es kostet immer, mindestens Zeit.

Frustriert. Ich dachte, das wird alles viel einfacher.

(Kommentarfunktion z.Zt. deaktiviert.)
Array 94.130.18.159&&00:31 - 10.12.&&43&&(unknown)&&&&Mozilla/5.0 (compatible; BLEXBot/1.0; +http://webmeup-crawler.com/)&& 54.163.42.154&&00:31 - 10.12.&&1&&(unknown)&&&&CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)&&